Der Zyklus

Der weibliche Zyklus

Beginn und Ende des Zyklus der Frau

Der weibliche Zyklus beginnt mit dem Einsetzen der Periode, sie signalisiert den ersten Zyklustag. Beendet wird der weibliche Zyklus einen Tag vor dem Einsetzen der nächsten Periodenblutung. Eine Frau hat im Laufe ihres Lebens rund 500 Mal ihre Menstruation.

Biologen, Mediziner und auch die allgemeine Literatur berichten überwiegend davon, dass eine Frau einer Zykluslänge von 28-Tagen unterliegt. In der Realität sind jedoch nur rund 13% aller weiblichen Zyklen, von nicht hormonell verhütenden Frauen, tatsächlich 28 Tage lang.

Diese Verallgemeinerung führt häufig zu falschen Annahmen über die Zykluslänge. Richtig ist, dass jede Frau ein Individuum ist und somit auch ihre persönliche Zykluslänge hat. Der weibliche Zyklus unterliegt individuellen Schwankungen und kann sich im Laufe des Lebens mehrfach verändern. Dies bedeutet ebenfalls, dass der Zyklus und die Zykluslänge von Frau zu Frau und von Lebensphase zu Lebensphase stark variieren kann.

 

Wählen Sie ein Thema:

 

Berechnung der Zykluslänge

Die eigene Zykluslänge zu berechnen ist relativ simpel und unkompliziert. Zählen Sie ganz einfach die Tage vom Tag vor Einsetzen Ihrer letzten Menstruation bis zum ersten Tag der vorangegangenen Periode. 

Unregelmäßiger Zyklus

Der weibliche Zyklus ist ein natürlicher Vorgang, der Einflüssen unterliegt und somit auch schwanken darf. Aus diesem Grund ist mit der Begrifflichkeit "normaler Zyklus" auch keineswegs die statische 28-Tage Zykluslänge gemeint, die wir aus Biologie-Büchern kennen.

Haben Sie einen normalen Zyklus?

Viele Frauen haben die Befürchtung einer Abnormität, nur weil ihre Zykluslänge von der oft erwähnten 28-Tage-Länge abweicht. Bei den meisten Frauen weicht dieser Zykluslängen Wert jedoch ab.

Pille und Zyklus

Die Annahme, dass man mit Hilfe der Pille einen unregelmäßigen Zyklus regulieren könne, ist weit verbreitet. Die Einnahme der Pille erzeugt in einem solchen Fall jedoch lediglich einen künstlich gestalteten Rhythmus, welcher der Frau suggeriert, dass sie einen regelmäßigen Zyklus hat.