Sie sind hier: Startseite > Der Zyklus > Zykluslänge mit Pille

Zykluslänge mit Pille

Der Zyklus mit Pille

Die Zykluslänge mit Pille beträgt in der Regel 28 Tage. Dies entspricht aber nicht einem natürlichen Zyklus, sondern der weibliche Zyklus wird künstlich aufrechterhalten, indem dem weiblichen Körper gleichzeitig ein Östrogenersatzstoff und ein Progesteronersatzstoff verabreicht werden. Diese Substanzen gelangen über die Blutbahn ins Gehirn. Die Eierstöcke stellen ihre Arbeit ein und die Eizellen fallen in eine Art Koma.

Was kaum eine Frau weiß: es geht hierbei nicht um die bloße Verschiebung bzw. Regulierung der Menstruationsblutung, sondern die körpereigenen hormonellen Wechselspiele werden unterdrückt und so der gesamte natürliche Zyklus lahm gelegt.
An 21 Tagen nimmt die Frau die Pille und dann folgt eine 7 Tage hormonfreie Zeit - addiert ergibt dies einen 28-Tage-Pillen-Zyklus.

Da diese 28-Tage Zykluslänge unter der Pille nur künstlich erzeugt wird, lässt er sich auch ebenso künstlich verlängern, indem die Pille nicht 21 Tage, sondern beispielsweise 90 Tage am Stück eingenommen wird. Auf diese Weise lässt sich jede gewünschte Zykluslänge kreieren.

Bei den östrogenfreien Verhütungsmethoden bleibt häufig die Periodenblutung bei der Anwenderin für einen längeren Zeitraum aus und kehrt nicht selten auch erst einige Zeit nach Absetzen wieder zurück.

 

Gesundheits-News