Unfruchtbare Tage und Verhütung

Unfruchtbare Tage und Verhütung

Es gibt Frauen, die ihre unfruchtbaren Tage innerhalb ihres Zyklus berechnen möchten, um an diesen nicht verhüten zu müssen. Das macht Sinn, wenn man bedenkt, dass die Frau nur an sechs Tagen innerhalb des Zyklus schwanger werden kann (nämlich am Tag des Eisprungs selbst und an den 5 fruchtbaren Tagen zuvor, da die Spermien im weiblichen Körper bis zu fünf Tage überleben können). Wieso sollte sie also ihren Körper unnötig, an den über 20 unbedenklichen Tagen, Hormonpräparaten aussetzen?

Die Anzahl der Frauen, welche keine Hormone zur Verhütung vertragen und diese absetzen möchten, steigt permanent an. Man spricht in diesem Fall auch von einer "Pillenmüdigkeit" der Frauen. Viele Frauen entscheiden sich daher dafür, im Einklang mit ihrem natürlichen Zyklus zu leben und ihn nicht durch die Zufuhr von Hormonen regelrecht auszuschalten. Um trotzdem sicher zu verhüten, hilft die Berechnung der unfruchtbaren Tage.

 

! Es ist allerdings vor dem Versuch zu warnen, die unfruchtbaren Tage auf Basis historischer Zyklusdaten bzw. Zykluslängen zu berechnen, wenn eine sichere Verhütung gewünscht ist und eine Schwangerschaft unbedingt vermieden werden soll. Der Zyklus ist ein natürlicher Vorgang, welcher Einflussfaktoren wie Stress, Krankheit und anderen Unregelmäßigkeiten des Lebens unterliegt. Aus diesem Grund kann es leicht zu Zyklusschwankungen kommen, welche auch eine Verschiebung des Eisprungs nach vorne oder hinten mit sich bringt.

 

Nur die regelmäßige Beobachtung des eigenen Zyklus und die Auswertung dieser Daten in doppelter Kontrolle nach einem wissenschaftlich belegten und bewährten Regelwerk unter Berücksichtigung des individuellen Zyklusgeschehens der Frau kann eine zuverlässige Eingrenzung der fruchtbaren Tage und somit eine hohe Verhütungssicherheit bieten. Dabei kann die Unterstützung durch einen Zykluscomputer die Beobachtungsarbeit erheblich erleichtern.

 

fruchtbare tage berechnen 02